Was macht uns zu dem, was wir sind?

Das Land, in dem wir leben? Die Kultur, mit der wir aufgewachsen sind? Die Art, wie Vater und Mutter mit uns umgegangen sind? Oder das, was wir erlebt haben?

Mich interessiert der Blick aufs Detail, auf den kleinen, ganz individuellen Ausschnitt im großen Weltgetöse. Auf das, was im Kleinen passiert – in einer Familie, einem Dorf, einem einzelnen Menschen – wenn an den großen Rädern gedreht wird, Ideologien entworfen, verteidigt oder zerstört werden.